Type: Steyr 13S23/L37/4x4
Baujahr: 1995
Leistung: 233 PS
Funkrufnahme: ULF Hart
Aufbau: Aluminium-Technologie "AT"

Ausrüstung: 2000 l Wassertank, 200 l Schaum, 500 kg Pulver, Einbaupumpe NH30, 3 Stk. PSS 5000 Atemschutzgeräte, pneumatischer Lichtmast 4000 W, Motorsägen, Elektrorettungswerkzeug, Schaumausrüstung, Atemschutzgeräte, Überdrucklüfter, Notstromaggregat 8 kVA, div. Handwerkzeuge

 

 

Verwendung: Dieses Fahrzeug wird zu den verschiedensten Brandbekämpfungen verwendet. ( Metallbrände, Ölbrände, usw...)

Die Feuerwehr Hart beschaffte 1995 ein Universallöschfahrzeuge (ULF 2000/500/200).Dabei handelt es sich um einen Steyr 13S23 mit Aluminiumaufbau der Firma Rosenbauer. Dieses Fahrzeug gilt primär als Brandbekämpfungsfahrzeug. Ausgestattet mit einer 500 kg Pulverlöschanlage und einem 200 l Mehrbereichsschaummitteltank kann das ULF bei fast jedem Brand eingesetzt werden. Beiderseitig stehen je eine Schnellangriffseinrichtung mit einer Pulverpistole zur Verfügung, ebenso sind zwei Haspeln, eine Normaldruck- und eine Hochdruckhaspel vorhanden. Weites ist das Fahrzeug mit Wasserwerfer, Schläuchen, wasserführenden Armaturen, tragbare Pulver- und CO2- Löscher und Tempestlüfter ausgerüstet.